Freitag, 20. Dezember 2013

Das Weihnachtsgefühl

Weihnachtsbaum mal anders
Mit meiner besten Freundin kam ich vor Jahren in einem Gespräch auf das „Weihnachtsgefühl“, welches bei uns beiden scheinbar ähnlich abgespeichert war.
Dieses Gefühl bestand aus dem Hauch einer alten Erinnerung: Geborgen und gespannt sein, verlockender Duft in der Nase, zusammen sein, dabei und wichtig sein, freudig sein, beschenkt werden, Geschenke geben, Lichter und Kerzen überall, Klänge und Singsang mit dabei.

Dieses Weihnachtsgefühl fand ich plötzlich Weihnachten nicht mehr. Lag es am älter werden … am abgeklärter sein, an meiner persönlichen Lebenseinstellung? Auch durch meine Kinder kam es bisher an Weihnachten in dieser damaligen für mich perfekten Form nicht wieder.

Doch wie erstaunlich - dieses alte Weihnachtsgefühl, wo alles einfach stimmt und passt, wo man das Leben feiert, das traf ich manchmal unter dem Jahr … einfach so.
Mir wurde klar: Dieser weihnachtliche Zustand ist etwas im Inneren, bei mir drin. Und ich freue mich über jeden dieser lichtvollen, feierlichen Momente im Leben.

Ich wünsche Ihnen und Euch euer Weihnachtsgefühl heute und im kommenden Jahr.
Wenn es da ist, dann einfach atmen und freuen.

Alles GUTE und vielleicht bis bald!
Manuela